Hein Braat und der Dalai Lama

In den entsprechenden Kreisen kursierte in den letzten zwei Jahren eine Aufnahme eines Mantras,  Maha Mritrionjaya, genannt „Für einen kranken Freund“. Es soll vom Dalai Lama gesungen sein, mit einem einfachen Kassettenrekorder aufgenommen und dementsprechend in schlechter Qualität und vom Dalai Lama freigegeben für die kostenlose Weitergabe, versehen mit Erläuterungen wie den folgenden:

Maha Mrityunjaya Mantra von Rig Veda

Die CD, auf der der Dalai Lama dieses uralte Mantra" Maha Mrityunjaya" von Rig Veda singt wurde mit Erlaubnis des Dalai Lama von einem seiner Schüler aufgenommen. Zuerst verweigerte er, doch dann stimmte er zu, sagte aber, das Mantra dürfe niemals verkauft werden, sondern müsse umsonst weitergegeben werden. Falls Du es anderen weitergeben möchtest, gib auch diese Botschaft weiter, damit sie das Gleiche tun.

Maha Mrityunjaya Mantra

 

Om! Tryambakam Yajaamahe Sugandhim Pushtee Vardhanam
Urva ruka meva Bandhanaat
Mrityor Muksheeya Ma amrutaat

Übersetzung:

Ich meditiere und gebe mich dem Göttlichen Sein hin, das die Kraft des Willens, die Kraft Wissens und die Kraft des Handelns verkörpert.

Ich bete zu dem Göttlichen Sein, das sich manifestiert im Duft der Blume des Lebens und das der ewige Ernährer der Pflanze des Lebens ist.

Wie ein geschickter Gärtner möge der Herr des Lebens mich entwirren von behindernden und bindenden Mächten, meiner körperlichen, meiner psychischen und spirituellen Widersacher.

Möge der Herr der Unsterblichkeit in mir wohnen und mich befreien von Tod, Verfall und Krankheit und mich auf immer erfüllen, vereinen mit Unsterblichkeit.

Dies ist ein heilendes und nährendes Mantra und ist im Sinne vom "Herz der Vedas". Die heilende Kraft erweckt durch das Mantra, steht ab sofort bereit und geht in Wellen vom Körper zur Psyche und von der Psyche zur Seele. Es stärkt unsere Kraft des Willens, des Wissens und des Handelns. Zugleich befreit und unterstützt es das Fließen von Begeisterung, Mut und Entschlossenheit. Die Schwingung dieses Mantras schafft ein Umfeld, in dem die ewige Heilkraft und die natürlichen Selbstheilungskräfte sich verbinden. Dieses Mantra verbindet uns mit unserem inneren Heiler und hilft uns, den gesamten Nährstoffgehalt von Essen, Kräutern oder jeder anderen Disziplin zur Verbesserung unseres Wohlbefindens, aufzunehmen und zu empfangen. 

Oder auch:

Verschiedenen Quellen zu Folge hat S.H. der Dalai Lamadas bekannte Shiva-Mantra„Om Tryambakam“ begleitet von einem Gefolge als Heilgesang seinem Freund Vaclav Havel am Krankenbett dargebracht.Selbst in dieser klanglich reduzierten Aufnahme ergreift die machtvolle StimmeS.H. und lässt mitempfinden, welches Heilungspotential in diesem traditionellen Mönchsgesang enthalten ist.

Mir schien das plausibel, die Aufnahme wurde mir gegeben von jemandem, der in kleiner Runde ein Treffen mit dem Dalai Lama hatte, ich fragte auch nicht weiter nach. Der dänischen Körper-, Trauma- und Psychotherapeutin Marianne Bentzen jedoch verdanke ich den Hinweis, dass es sich um eine Kopie einer Aufnahme von Hein Braat handelt, einen niederländischen Meditationslehrer. Diese ist nicht zur kostenlosen Weitergabe freigeben, aber dafür auf CD erhältlich, wie auch verschiedene andere Mantras. Wer also unwissentlich von der Mär der kostenlosen Mantra-CD profitiert hat und diese Aufnahme weiter verwenden und reell erstehen möchte, kann das hier tun:

http://www.yogini.nl

Das Maha Mritrionjaya findet sich auf der CD „Gayatri Mantra“. Meine Bestellung wurde schnell und gut ausgeführt. 

 

Diese Seite ist Teil von www.haraldeisenberg.de. 
Sollten Sie keinen Navigationsrahmen sehen, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
  

Startseite.